Technik

Grundlegende Informationen zur Technik ferngelenkter multirotor Drohnen

Der Begriff Drohne hat durch die Berichterstattung in den Medien eine meist militärische Prägung. Gemeint ist oft ein unbemanntes Luftfahrzeug, im Englischen abgekürzt UAV (unmanned aerial vehicle), welches vom Boden aus per Funk gesteuert wird. Im militärischen Bereich ist die technische Entwicklung bereits sehr weit fortgeschritten. Erst in den letzten Jahren gewinnt der zivile Bereich zunehmend an Bedeutung. Hier wurde die Entwicklungsarbeit überwiegend von Modellbau-Enthusiasten aus dem RC- Helicopter Bereich (RC steht für radio-controlled – Funk ferngesteuert)  geleistet. Mittlerweile nehmen die sogenannten Schwebeplattformen im professionellen Bereich den Hauptteil ein. Beispielhaft hierfür ist die gewerbliche Luftbildfotografie, wie wir sie betreiben. Erst durch mehrachsige, miteinander gekoppelte elektronische Stabilisierungs- und Positionssysteme wie Gyro, ACC und GPS ist ein kontrollierter und stabiler Flug für Luftbildaufnahmen möglich. Schwebeplattformen werden meistens anhand der Anzahl der Elektromotoren Quadrokopter (4) Hexakopter (6) Oktokopter (8) typisiert.

Die Vorteile der ferngelenkten multirotor Kamera Drohne liegen in ihrer Bauform begründet. Durch ihre verhältnismäßig geringe Größe (Durchmesser von ca. 1,20 Meter) und ihr geringes Gewicht können Start und Landung flexibel von fast überall aus erfolgen. In der Luft kann die Drohne eigenständig mit GPS Unterstützung  an einem Punkt schweben. Dabei wird auch die voreingestellte Höhe automatisch gehalten.

Fällt bei einem Helikopter der Motor aus, dann geht es schnell abwärts! Unser Hexakopter verfügt über 6 Motoren und 6 Propeller. Sollte einer ausfallen, ist eine kontrollierte Landung immernoch problemlos möglich.  Das gleiche gilt auch für einen Ausfall der GPS Unterstützung.

batcam Flugtechnik

B6X im FlugFür unsere Videoflüge und zur Erstellung von Fotos verwenden wir professionelle Technik mit einem Höchstmaß an Sicherheit. Den Großteil unserer Aufgaben erledigen wir mit unserem Hexakopter. Diesen haben wir speziell für unsere Anforderungen zusammengestellt, gebaut und optimiert. Wir verwenden den neuen X6.V2 stable Rahmen. Der X6.V2 stable wurde speziell für professionelle Luftaufnahmen konstruiert. Er ermöglicht einen nahezu vibrationsfreien Flug. Das ist besonders bei Videoaufnahmen wichtig, aber auch die Qualität der Fotos wird deutlich verbessert. Weiterhin ist der X6.V2 stable extrem leicht und wartungsfreundlich. Um die Wartungsfreundlichkeit noch zu erhöhen, haben wir den X6.V2 stable mit außenliegenden, per Stecksystem wechselbaren, Motorcontrolern (ESC) aufgebaut. Bei einem Ausfall kann die Reparatur direkt beim Kundeneinsatz durchgeführt werden und der Einsatz muss nicht abgebrochen werden. Die elektronische Steuerung besitzt wichtige Features wie GPS Unterstützung, Telemetriedatenübertragung und einen 5,8 GHz Videodownlink. Die Kamerahalterung verfügt über eine automatische zwei achsige Stabilisierung.

Vom Boden aus alles unter Kontrolle

Fernsteuerung, Luftbild, DrohneDie ferngelenkte multirotor Kamera Drohne wird komplett vom Boden aus durch den Piloten kontrolliert. Am Bildschirm der Fernsteuerung und am zusätzlichen „Regie“ Bildschirm wird das Kamerabild permanent live angezeigt. So ist vom Boden aus jederzeit zu sehen, was die Kamera gerade „sieht“. Die Auslösefunktion für das Foto wird ebenfalls von unten über die Fernsteuerung bedient.

Fototechnik

B6XCAM Alpha 7Für die meisten Aufgaben im Bereich Foto nutzen wir die Sony Alpha 7 mit einer Foto Auflösung von 24,3 Megapixel (6000 × 4000 Pixel) ein. Die Alpha 7 ist  für den Einsatz auf einer Drohne prädestiniert. Sie ist sehr leicht und kompakt und kann mit verschiedenen Objektiven betrieben werden. Die Bildqualität entspricht durch den 35-mm-Vollformat Sensor (35,9 x 24,0 mm, EXMOR®  CMOS Sensor, Seitenverhältnis 3:2) den großen digitalen Spiegelreflexkameras.


Sollte eine höhere Auflösung der Bilder nötig sein, kommt unsere Sony Alpha 7R mit einer Foto Auflösung von 36,4 Megapixel (7360 × 4912 Pixel) zum Einsatz.  Beispiele unserer Fotos und der Qualität finden Sie in unserer Galerie.

Videotechnik

Phantom 3

Im Bereich Videoaufzeichnung verwenden wir die DJI Phantom 3 in Full HD Qualität ( 1920 × 1080 Pixel – entspricht einem Bild von 2,07 Megapixel) mit einer Framerate von bis zu 50 fps im Aufnahmeformat MP4.  Die Phantom 3 ermöglicht ein verwacklungsfreies Video mit einer professionellen Qualität. Durch die geringe Größe und die geschützten Propeller sind auch schwierige Flüge beispielsweise in Wäldern möglich. Auch Schauspielern geben die geschützten Propeller ein deutlich sichereres Gefühl, gerade bei Nahaufnahmen.

Nex_an_DrohneIn einigen Fällen nutzen wir die Sony Nex 5N mit einer Foto Auflösung von 16,1 Megapixel (4912 × 3264 Pixel). Im Bereich Videoaufzeichnung liefert die Sony Nex 5N Full HD Qualität ( 1920 × 1080 Pixel – entspricht einem Bild von 2,07 Megapixel) mit einer Framerate von 60 fps im Aufnahmeformat AVCHD 2.0 / MP4 und der MPEG-4 AVC/H.264 Videokomprimierung.  Die Nex 5N ist  für den Einsatz auf einer Drohne prädestiniert. Sie ist sehr leicht und kompakt und kann mit verschiedenen Objektiven betrieben werden. Die Bildqualität hält durch den APS-C Sensor (23,5 x 15,6 mm, EXMOR® APS HD CMOS Sensor, Seitenverhältnis 3:2) einem Vergleich zu den großen digitalen Spiegelreflexkameras problemlos stand. Beispiele unserer Fotos und der Qualität finden Sie in unserer Galerie.